Zum Tod von Wolfgang Sawallisch (* 26. August 1923 in München; † 22. Februar 2013 in Grassau)

„Worte können nicht trösten. Doch sollen Sie wissen, daß Ihre Freunde mit allen Gedanken bei Ihnen sind.“

Mechthild und Prof. Wolfgang Sawallisch 1984 in ihrem Kondolenzschreiben zum Tode von Marianne Strauß

 

Prof. Wolfgang Sawallisch

ließ nicht Worte, sondern Musik ihre Wirkung entfalten. Zugunsten der 1984 gegründeten Marianne Strauß Stiftung fanden unter seiner Leitung Operngalas mit dem
Bayerischen Staatsorchester und Konzerte mit dem Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks statt, die stets erstklassig besetzt waren, sie gaben seinem Genius für Musik, Freundschaft und soziales Engagement
einen unvergesslichen Ausdruck. Die Marianne Strauß Stiftung verdankt Wolfgang Sawallisch und seiner Frau Mechthild einen wesentlichen Beitrag zu ihrem Aufbau, ohne den sie in ihrer heutigen Bedeutung nicht bestünde.

FJS Sawallisch_bearbeitet

Mechthild und Wolfgang Sawallisch mit Franz Josef Strauß (1985)

 

Wir verneigen uns vor einem großen Freund und sagen in Dankbarkeit „Vergelt´s Gott“.

Marianne Strauß Stiftung

für den Stiftungsrat: Dr. Karl Wamsler (Vors.), Monika Hohlmeier (stellv. Vors.)

für den Stiftungsvorstand:Dr. Franz Georg Strauß (Vors.), Elke Gräfin von Pückler (stellv. Vors.)